Die Satanische Bibel

Die Satanische Bibel, geschrieben von Anton Szandor LaVey

Anton Szandor LaVey - Autor der satanischen Bibel

 

Zum Autor

Die Satanische Bibel wurde 1969 von Anton Szandor LaVey (ursprünglich Howard Stanton Levey; geboren am 11. April 1930 in Chicago, Illinois; gestorben am 29. Oktober 1997 in San Francisco, Kalifornien) veröffentlicht. Die Satanische Bibel ist LaVeys bekanntestes literarisches Werk und gilt in der Church of Satan, dessen Gründer LaVey ebenfalls ist, als Grundlagenwerk.

Eine Biografie hat hier keinen Platz. Erwähnenswert sind jedoch beispielsweise die Eindrücke, welche LaVey erfahren hat, und welche er in seinem Werk "Die Satanische Bibel" auch berichtet:

"Samstagabends sah ich regelmäßig Männer, die lüstern die halbnackten Tanzmädchen auf dem Jahrmarkt anstarrten, und wenn ich Sonntagsmorgens die Veranstaltungen der Evangelisten in einem Zelt am anderen Ende des Festplatzes auf der Orgel begleitete, sah ich die gleichen Männer wieder. Hier saßen sie mit ihren Frauen und Kindern auf den Bänken und baten Gott um Vergebung, und Befreiung von ihren fleischlichen Trieben. Und am nächsten Samstagabend waren sie dann wieder auf dem Festplatz und starrten die Mädchen an."

Erklärtes Ziel von Anton Szandor LaVeys war es, den "wahren", neuzeitlichen Satanismus von seinen mittelalterlichen Doktrinen zu befreien und ihn somit für alle Menschen begreifbar zu machen.

Die Satanische Bibel - eine Grundlage der Church of Satan

 

Church of Satan

In der Walpurgisnacht am 30. April 1966 schor sich LaVey in einer rituellen Zeremonie sein Haupt kahl, gründete die Church of Satan und verkündete Anno Satanas - das erste Jahr des Zeitalter Satans.

Durch diesen Akt wurde er und seine Kirche zum kontroversen Brennpunkt medialer Aufmerksamkeit. Er ward eingeladen zu Talkshows, Interviews und zierte die Titelseiten vieler Zeitschriften.

In den folgenden Jahren, in welchen die Glaubensgemeinschaft weltweit Anhänger fand, widmete LaVey sich dem Schreiben, Lehren und Unterrichten. In dieser Phase verfasste er einige Texte, unter anderem die Satanic Bible (1969), The Compleat Witch, or, What to do When Virtue Fails (1971), The Satanic Rituals (1972) und The Devil's Notebook (1992).Satan Speaks! wurde 1998 posthum veröffentlicht.

Die Satanische Bibel mit Ledereinband

Inhaltsangabe: Die Satanischen Bibel

Vorbemerkung
Prolog
Die Neun Satanischen Grundsätze
(Feuer)
Das Buch Satan
    Die höllische Streitschrift
Einf¨hrung
Das Buch Satan
(Luft)
Das Buch Luzifer
    Die Erleuchtung
Einführung
Gesucht! Gott Tot oder Lebendig
Der Gott, den Du rettest, könntest Du selbst sein
    Die Hölle, der Teufel und wie man seine Seele verkauft
        Die vier Kronprinzen der Hölle
        Die höllischen Namen
    Einige Anhaltspunkte für ein neues satanisches Zeitalter
Liebe und Hass
Satanischer Sex
Nicht alle Vampire saugen Blut!
Sinnesfreude durch Hingabe - nicht Zwang!
Über das Menschenopfer
Leben nach dem Tod durch Selbsterfüllung
Religiöse Feiertage
Die Schwarze Messe
(Erde)
Das Buch Belial
    >Die Herrschaft über die Erde
Einf¨hrung
Theorie und Praxis der Satanischen Magie
    >(Definition und Zweck)
Die Drei Arten des Rituals
    Der Ritualraum oder die "Intellektuelle Unterdruckkammer"
Die Bestandteile der Satanischen Magie
    A. Begehren
    B. Zeitpunkt
    C. Imagination
    D. Zielrichtung
    E. Verhältnismäßigkeit
Das Satanische Ritual
    I. Was vor Beginn eines satanischen Rituals beachtet werden muß
    II. Die Dreizehn Schritte
    (A) Wie du jemanden zu lustvollen Dingen veranlasst oder eine sexuell befriedigende Situation herbeiführst
    (B) Wie du Hilfe oder Erfolg für jemanden erreichst, der deine Sympathie oder dein Mitgefühl hat (einschliefllich dir selbst)
    (C) Wie du die Vernichtung eines Feindes hervorrufst
    III. Gegenstände, die bei einem Ritual verwendet werden
    Kleidung
    Altar
    Symbol des Baphomet
    Kerzen
    Glocken
    Kelch
    Elixier
    Schwert
    Phallus
    Gong
    Pergament
(Wasser)
Das Buch Leviathan
    Die tosende See
Die Anrufung Satans
    Die höllischen Namen
Beschwörung der Lust
Beschwörung der Vernichtung
Beschwörung des Mitleids
    Über die henochische Sprache und die henochischen Schlüssel
        Der erste Schlüssel
        Der zweite Schlüssel
        Der dritte Schlüssel
        Der vierte Schlüssel
        Der füfte Schlüssel
        Der sechste Schlüssel
        Der siebte Schlüssel
        Der achte Schlüssel
        Der neunte Schlüssel
        Der zehnte Schlüssel
        Der elfte Schlüssel
        Der zwölfte Schlüssel
        Der dreizehnte Schlüssel
        Der vierzehnte Schlüssel
        Der fünfzehnte Schlüssel
        Der sechzehnte Schlüssel
        Der siebzehnte Schlüssel
        Der achtzehnte Schlüssel
        Der neunzehnte Schlüssel

Die Satanische Bibel

Die Satanische Bibel gilt als Standartwerk innerhalb des modernen Satanismus und des Neosatanismus und ist eines der umstrittensten Bücher der aktuellen Zeit. Geschrieben wurde es vom Gründer der "Church od Satan", Anton Szandor LaVey, welcher im Buch neue Betrachtungsweisen über jenes, was Satan und Satanismus genannt wird, definieren will und propagiert.

Neben einer erneuerten Betrachtungsweise über Satan zeigt LaVey konkrete Systematiken auf, wie sich die Kraft Satans nutzen und in das alltägliche Leben integrieren lässt. Dazu erörtert LaVey nicht nur Eigenschaften der konkreten Personifikation Satan, sondern auch die Eigenschaften und Umgehensweisen mit den dämonischen Herrscharen und den Elementen Satans.

Wer mehr über Die Satanische Bibel erfahren möchte, sollte bei Amazon schauen. Die Satanische Bibel ist als Taschenbuch, gebundene Ausgabe oder als Hörbuch erhältlich. Auch gebrauchte Ausgaben finden sich dort für wenige Euro.

Bestpreis bei amazon finden